Joseph von Eichendorff

Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff wurde am 10. März 1788 auf Schloß Lubowitz bei Ratibor (Oberschlesien) geboren und starb am 26. November 1857 in Neiße.

"Abschied" - entstanden 1810 (Erstdruck 1815) - gehört zu Eichendorffs Wanderliedern.

Das Gedicht "Mondnacht" entstand im Jahre 1837. Robert Schumann vertonte es 1840 und stellte es in den Mittelpunkt seines Liederkreises. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts gab es bereits mehr als 40 Vertonungen.

Die Romanze "Das zerbrochene Ringlein" entstand im Jahre 1810. Der Erstdruck erfolgte im Jahre 1813 unter dem Titel "Lied".

"Die Heimat" entstand um 1833 und erschien 1859 in "Deutscher Musenalmanach".

"Sehnsucht" entstand um 1830 / 31 und gehört ebenfalls zu Eichendorffs Wanderliedern