Johann Gottfried Herder

Johann Gottfried Herder wurde am 25. August 1744 in Mohrungen (Ostpreußen) geboren und starb am 18. Dezember 1803 in Weimar. Er war ein deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe und Geschichts- und Kultur-Philosoph der Weimarer Klassik. Er war einer der einflussreichsten Schriftsteller und Denker deutscher Sprache im Zeitalter der Aufklärung und zählt mit Christoph Martin Wieland, Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller zum klassischen Viergestirn von Weimar.

Zerstreute Blätter von J. G. Herder. Dritte Sammlung. Gotha. Ettinger, 1787: